Gratis bloggen bei
myblog.de

symphonic.dream
Zurück und zuhause. <3

...oder: Are you scared yet?

Eigentlich bin ich ja schon seit Freitag wieder da, aber ich fand bislang einfach nicht die Gelegenheit zu bloggen.
Freitag zu müde, gestern keine Zeit.

Na gut.

...
Schullandheime sind ja schon was Tolles, nicht?
Man macht viel mit seinen Mitschülern, hat mal mehr und mal weniger Spaß und die Gelegenheit hin und wieder etwas "Verbotenes" zu tun.

Zu allererst aber etwas zur Zimmeraufteilung.
Im Eintrag vor meiner Abreise äußerte ich ja die Befürchtung mit den angesprochenen A, B und C in ein Zimmer zu kommen.
So kam es dann zum Glück nicht.
B war nämlich nicht dabei, stattdessen zwei andere Mitschüler, mit denen ich kein Problem hatte/habe. So waren wir dann also zu sechst.

Mit meinem ersten Eindruck über C habe ich mich getäuscht. Er ist eigentlich ganz okay. Klar, etwas seltsam ist er schon; das weiß er auch. Er hat ADHS, wie sich herausgestellt hat und distanziert sich bewusst von uns anderen, um uns nicht auf die Nerven zu fallen. Und wenn man sich darauf einlässt, dann kann man richtig gut mit ihm diskutieren.

Was A anbetrifft, so finde ich keine Worte dafür. Der Kerl hat mich einfach nur noch genervt und das in einem unglaublichen Maße und irgendwann hab ich ihm das auch in aller Deutlichkeit gezeigt. Und meine Mitschüler ebenfalls.
Schade für ihn, aber nicht zu ändern. Wenn man Anerkennung will, muss man auch etwas dafür leisten und mit seinem sonstigen Auftreten erntet er letztlich nur Spott. Und das weiß er auch, immerhin macht er das nicht erst seit gestern durch, war ja schließlich an der alten Schule nicht anders.

Mir selbst ging es ähnlich, nur ich habe mir meine Fehler eingestanden und sie behoben und kann heute selbstbewusst zur Schule gehen. Als "ich selbst". Nicht als der, der ich gerne wäre.

Aber lassen wir das Thema. Dieses Subjekt hat meine Nerven schon zu sehr ausgereizt.

Ansonsten ist meine Klasse aber wirklich fantastisch. Und das freut mich sehr.

...
Kommen wir zu etwas Anderem, Erbaulicherem.
Nämlich Wodka! etwas gemeinsam mit seinen Freunden zu machen.

So geschehen gestern Abend.
Ursprünglich wollten wir in eine bestimmte Disco. Da kamen wir aber nicht rein, weil geschlossene Gesellschaft. Also weiter zur nächste Disco, in die wir dann auch tatsächlich reimkamen, nur leider nicht alle. Außerdem war eh nichts los, wie waren die einzigen Gäste zu der Uhrzeit.
Wieder raus und die fünf Öcken dementsprechend umsonst gezahlt. Scheiße war's.

Dann wollten wir in eine Kneipe. Die war aber an dem Abend erst ab achtzehn und die daneben hat gerade zu gemacht.

Da standen wir nun also.

Sind dann einfach in ein Café/Lounge/Restaurant/Whatsoever gegangen und haben uns da noch etwa 'ne halbe Stunde die Zeit vertrieben.

Hinzukommt, dass ich um halb eins leider schon wieder halbwegs nüchtern war, aber das ist eine andere Sache.

Alles in allem war der Abend also ein Flop.

Und trotzdem hatte ich unglaublich viel Spaß. Es sind die Menschen die zählen. Und damit meine ich vorallem Mademoiselle-Schätzchen und M.- Herzchen. Und natürlich auch Z.

Das müssen wir unbedingt beizeiten wiederholen. Dann aber so, dass wir auch in die Disse, in die wir wollen reinkommen.

...

In letzter Zeit könnt' ich die Welt umarmen. <3
24.10.10 15:01
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Moschus (25.10.10 16:38)
Das nenn' ich mal Decknamen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen