Gratis bloggen bei
myblog.de

symphonic.dream
Auf und davon!

...oder: Maybe the rumors are true, maybe I am crazy!

Ab morgen geht's ins Schullandheim für drei Tage.
Ich habe ja die Hoffnung, dass es trotz nerviger Menschen, mit denen ich mir ein Zimmer werde teilen muss, spaßig wird.

Hoffentlich passiert auch genug, worüber ich bloggen kann.
Ich bin in letzter Zeit richtig in der dazu gehörigen Laune.
Aber das soll mir nur recht sein.

Ich mag meine neue Klasse eigentlich ganz gerne.
Es gibt zumindest mal niemanden, mit dem ich auf "Kriegsfuß" stehe.
Natürlich kann das alles noch kommen, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Lediglich drei Personen gehen mir ein wenig auf die Nerven.
Ich nenne sie der Einfachheit halber mal A, B und C.
Mit ihnen werde ich mir ein Zimmer teilen müssen. Zum Glück wird auch mein Nebensitzer dabei sein, mit dem ich mich mittlerweile schon ganz gut angefreundet habe. Immerhin einen "Verbündeten".

A hat seines Zeichens die Angewohnheit einem kontinuierlich auf die Nerven zu gehen, in dem er einen mit Dingen zutextet, die a) nicht zur Situation passen und damit laufende Konversationen stören, b) keinerlei Relevanz - weil absurd - haben und c) keinen interessieren. Und andauernd will er mit seinem Wissen angeben.
Er erzählt ständig Witze, die nicht lustig sind und redet dazu noch wahnsinnig laut (ein Wunder, dass ich noch nicht taub bin). Und von oraler Hygiene hat er wohl auch noch nie gehört! Widerlich. So leid es mir auch tut.

B wiederum ist ein kleiner Warmduscher und eine Spaßbremse. Keinerlei Durchsetzungsvermögen, der Junge. Und dennoch hat er die schreckliche Angewohnheit, immer alles in Frage zu stellen. Wenn der Lehrer sagen würde, die Wiese sei grün, würde er weiterhin darauf beharren, sie sei rot.
Aber wenigstens charakterlich scheint er so halbwegs okay zu sein. Immerhin ein Lichtblick.

C ist... seltsam. Ausgesprochen seltsam. Und er ist mir darüber hinaus unglaublich unsympathisch. Rennt immer im Anzug rum, riecht nach Schweiß und versucht ständig cool zu sein und mit seinem Wissen zu protzen. Auf Dauer ziemlich anstrengend.
Mehr kann ich über ihn bislang nicht sagen. Naja.

Und was haben diese drei gemeinsam?
Sie sind Freaks!
Klingt das arg scheiße von mir?

Und wenn schon... Ist 'ne Tatsache.

Ich bin ja auch mehr als freakig. Sieht man mir nach außen hin zwar nicht an, was aber primär daran liegt, dass ich in 'ner verdammten Kleinstadt lebe und meine "bunte" Seite nicht wirklich ausleben kann. Und ich habe nicht den Drang nach ständiger Individualität zu streben; ich bin ehrlich gesagt mal ganz froh, als unscheinbar betrachtet zu werden.

Wenn es nach mir ginge, würde ich mir die Haare pink färben, jeden Tag geschminkt zur Schule gehen und einen auf kokett machen. Ich wär wahrscheinlich so eine Art Kleinstadt-Version von Jeffree Star.
Aber wie gesagt. Hier stößt sowas recht schnell auf Unverständnis und mir persönlich reicht es, wenn ich in mir drin weiß, wer ich bin.

Soviel zum Thema "Freaks".

Das Problem ist nur, dass A, B und C eine andere Art von "freakig" sind, mit der ich mich nicht so recht arrangieren kann.
Ich persönlich empfinde sie als nervig und ihre Anwesenheit ist mir oft genug schlicht unangenehm. Und nicht nur mir. Fast keiner in der Klasse kann sie so wirklich gut leiden und das dürften sie mittlerweile auch gemerkt haben. Das ist zwar wirklich schade, aber eigentlich sind sie selbst schuld. Genauere Einzelheiten erspar ich mir an der Stelle.
Gründe gibt es jedenfalls genug.

Es fühlt sich wirklich scheiße an, so etwas über jemanden zu sagen, nur leider entspricht es tatsächlich der Wahrheit und das macht mich nicht sehr glücklich.
Bin ich was das anbetrifft zu arrogant?

Jedenfalls werde ich ihnen gar nicht erst etwas vorheucheln.
Ist auch fairer so.
Ich muss ja nicht einen auf - wie sagt man so schön? - BFF machen. Ich werd es ihnen sagen, wenn sie mir auf die Nerven gehen und mich ansonsten nicht weiter um sie kümmern.
In diesem Fall ist der Weg des geringsten Widerstandes wohl der geeignetste Weg.

Gut. Ich verabschiede mich nun, lass mich noch ein wenig von Jeffree Star mit Beauty Killer berieseln und hoffe, dass ich bei meiner Rückkehr einiges zu berichten habe.

... es sei denn, ich hab in der Jugendherberge WLAN. Dann gäbe es vielleicht eine Möglichkeit für kleine "Zwischenberichte", wenn ich Zeit und Lust dafür finde.

Adieu!

PS: Noch ein kleines "Merci" an M. und Moschus. Ich freue mich immer sehr, Kommentare von euch zu lesen.
19.10.10 19:14
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Moschus (19.10.10 19:52)
Ist es programmiert, dass ein bestimmter Menschen schlag soetwas denkt? Mir kommt manches erschreckend bekannt vor.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen